KontaktEmail
 

Kletterwochenende auf der Laufener Hütte

Am 29.7.2006 war es wieder soweit. Mit Klettergurt und Seil im Rucksack ging es diesmal auf die Laufener Hütte, um dort an den umliegenden Klettergärten unser Können unter Beweis zu stellen

So fuhren wir nach einmonatiger Hitzewelle bei noch trockenem Wetter in Richtung Tennengebirge. Dort wurden wir von dicken Tropfen und prasselndem Regen empfangen. Nach kurzer Besprechung, ob wir bei diesem Sauwetter auch rauf gehen, entschlossen wir uns rauf zu gehen, denn wie lange kann schon ein kleiner Regen nach einmonatiger Dürre dauern? Wie sich herausstellte, - lange.

Nach einem zweistündigen Marsch kamen wir an der Hütte an, hängten unsere tropfnasse Kleidung in den Trockenraum und wärmten uns am Ofen in der gemütlichen Gaststube. Dort hieß es nun, abwarten, bis der Regen aufhört. Da der Regen aber trotzdem nicht aufhörte, machten wir aus dem geplanten Hüttenabend nun einen ganzen Hüttentag.

Am nächsten Morgen sah die Wetterlage schon besser aus. Morgens zog zwar noch etwas Nebel um die Hütte, welcher sich aber bis nach dem Frühstück aufgelöst hatte. Nun ging es an den ersten Kletterfelsen. Hier wurden die Topos studiert, die Seile ausgelegt und der Klettergurt angezogen. Weiter wurde an diesem ersten Felsen erklärt, getestet und ausprobiert und anschließend die ersten Routen gestiegen. Nach diesem ersten "Einsteigen", wechselten wir zum zweiten schwierigeren Kletterfelsen. Dort wurden nun auch die oberen Schwierigkeitsstufen ausprobiert.

Nachmittags gings zurück zur Hütte, wo vor dem Abstieg noch einmal gegessen wurde. Auf dem Weg zum Parkplatz konnte man mittlerweile sogar die Aussicht und die Sonne genießen.

Florian Helminger

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 30.08.06 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!