KontaktEmail
 

Überraschungsskitour in den heimischen Bergen
(Gemeinschaftstour 15.01.2006)

So stand es in unserem Tourenprogramm. Die Überraschung war im doppelten Sinne geglückt; nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für Resi, die Tourenleiterin.

Geplant war nämlich das Seehorn. Doch in Weißbach standen wir mit unseren Autos vor einem blauen Verkehrszeichen, das unmissverständlich Schneeketten forderte. Und die waren bei zwei von drei Autos nicht im Kofferraum. Was bleibt da anderes übrig als ein anderes Ziel auszuwählen. Schnell hatten sich die 9 Teilnehmer auf die Schwalbenwand geeinigt.

Der Anstieg von Unterberg war bekannt und das Ziel eigentlich die Überschreitung übers Hundshorn bis zum Aberg mit Abfahrt auf der Piste. Doch nach gemütlichem Anstieg in der Sonne war nach knapp 3 Stunden die Gipfelrast alles andere als gemütlich: ein heftiger Wind blies uns um die Ohren. Schnell war der Entschluss für eine sofortige Abfahrt am Anstiegsweg gefasst.

Mit etwas Glück und einem Rückzug vor einer Steilstufe gelang es uns, weit rechts der Aufstiegstrasse ins Tal zu schwingen. Je näher wir dem Talgrund kamen, um so lauter wurden die Schwünge: die Reifauflage sorgte auf dem Pulverschnee für ein Geräusch, als ob wir durch Glasscherben fahren würden.

Der Ausklang im Gasthof Post in Schneizlreuth rundete die gelungene Tour ab.

Alois Herzig

 

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 16.01.06 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!