KontaktEmail
 

Überschreitung der Barmsteine
(16.11.2008)

Diesen Herbst sind wir vom Wetter zu sehr verwöhnt worden. Man sieht auf und ab nur Bergbilder mit strahlend blauem Himmel und bester Fernsicht. In einem etwas anderem Bild zeigten sich jedoch die Berge bei unserer heutigen Wanderung über die Barmsteine. 11 Bergsteiger hofften, daß die Nebeldecke bei 800 m endet und die Gipfel frei werden und starteten recht zuversichtlich in der Nähe von Markt Schellenberg. Doch leider: über drei Stunden tappten sie im Nebel und sahen nur manchmal weiter als 100 Meter. Entsprechend fad sind die Fotos geworden.
Der Weg führte zuerst auf den Großen Barmstein, dann wieder kurz zurück und weiter zum Kleinen Barmstein mit seinem Maibaum auf dem Gipfel. Beim Abstieg Richtung Hallein / Bad Dürnberg über die Burgruine Thürndl schafften es die Teilnehmer, gleichzeitig mit den beiden Autofahrern, die zu ihren Fahrzeugen zurückgehen mußten, an dem vereinbarten Treffpunkt an der Dürnbergstraße zu sein. Bereits bei der Einkehr im Braugasthof Kaltenhausen wurde nicht mehr übers Wetter gesprochen. Es hätte ja auch regnen können.


Wo gehts weiter??

Infotafel an den Parkplätzen

Nur die ersten Meter waren seilversichert

Auf dem Großen Barmstein

Teils recht schmaler Gratrücken

Durch diese Wildnis führt der Weg

Weg zum Kleinen Barmstein

Ein Moment mit Sicht

eingerüstet Ruine Thürndl

Kurz vor dem Ziel

Fürs Wiederholen der Tour ist der GPS-Track >>hier>> abrufbar

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 16.11.08 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!