KontaktEmail
 

Skitour im Karwendel 
(Westl. Hochglückscharte, 2387 m)
04.05.2008

Bedingt durch die aktuelle Lawinenlage und Schneebeschaffenheit starteten wir zur westl. Hochglückscharte statt zum Gamsjoch. Ausgangspunkt: Der große Parkplatz beim Alpengasthof Eng, den wir über die Mautstraße durch das Rißbachtal erreichten. Anfahrt über Irschenberg-Tölz-Lengries-Vorderriß-Hinterriß.

Der Rother Skifüher schreibt: "Alljährlich in den letzten Apriltagen heben sich die Schranken der winterlichen Straßensperre... zunächst streben die Skitourengeher wie die Lemminge in den von himmelhohen Wänden eingefassten Talgrund. Ihr Ziel ist das Hochglückkar." So befanden wir uns in einer Karawane Gleichgesinnter. Da uns die Hochglückscharte mit 1170 Hm nicht ganz ausgelastet hatte, gingen wir noch das benachbarte Kar an. Aus Sicherheitsgründen drehten wir an der Stelle, wo sich das Kar enorm aufsteilt um. Aufgrund der Tageserwärmung lösten sich schon Felsbrocken und Schneerutsche. Abfahrt über alte Lawinenkegel, etwas Traumfirn und pistenartig eingefahrenes Gelände bis kurz vor das Auto. Im großen Ahornboden blühen zwischen Schneeresten die Krokusse.

Teilnehmer: Resi, Michael, Franz und Helmut.


Die Spitzkarspitze (2605) beherrscht den Talboden

Anfellen hinter dem Parkplatz

Flach zum hinteren Talboden

Es wird steiler

Die Querung beim Kirchl

Steiles Zwischenstück

Die oberen Karböden

Der kleine Gratturm bildet 2 Scharten

Resi taxiert die rechte Scharte

Skidepot

Michael besetzt den Logenplatz

Es wollen noch etliche hinauf

Das benachbarte Kar mit toller Kulisse

Blick zum Ursprünglichen Ziel Gamsjoch

Lawinenabgang

Bericht und Fotos: Helmut Zedelmayer

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 06.05.08 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!