KontaktEmail
 
Über den Johann zum Dachstein
(11.7.2010)
 
Johann hieß keiner der neun Teilnehmer, die sich zu nachtschlafener Zeit in Teisendorf zur Fahrt nach Ramsau zusammenfanden. So hieß aber der Klettersteig, einer der anregendsten in den nördlichen Kalkalpen. Robert übernahm kurzerhand für Alois, den sie erst vor wenigen Wochen wieder zusammengeschraubt hatten, die Leitung dieser anspruchsvollen Tour. Man war über den frühen Start froh, konnte man doch ohne Gedränge oder Stau den äußerst luftigen Anstieg richtig genießen. Noch dazu an einem wirklich heißen Sommertag, denn um 10 Uhr, als die Sonne begann, die Wand aufzuheizen, war man bereits am Ausstieg an der Seetaler Hütte auf 2740 m angelangt. Während sich die meisten nicht von den Biertischen losreißen konnten, erstürmten noch drei den Dachsteingipfel über die Schulter.
Gemeinsam ging’s dann zügig, da mit der Seilbahn, zum Auto zurück. Gerade rechtzeitig vor einem herannahenden Gewitterregen.
Beachtlich die Leistung der einzigen weiblichen Teilnehmerin: Obwohl es erst ihr zweiter Klettersteig war, meisterte sie ihn mit Bravour! Hat das Klettertraining im Frühjahr in der Halle doch seine Wirkung gezeigt?
Teilnehmer: Robert, Judith, Herbert R., Herbert S., Eugen, Josef, Franz, Felix und Max


Die Gruppe vor dem Start

steile Schneefelder vor dem Einstieg



es wird sich angeseilt

wer ist wer?

der Tourenleiter

Franz und Felix  am Adlerhorst

im Ausstiegsband

die Seetaler Hütte

über die Schulter zum Gipfel

höher gehts nicht!

geschafft!

Fotos: Josef Öttl und Herbert Reiter

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 16.07.2010 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!