KontaktEmail
 
Einsames Mallorca
(3. bis 18. Mai 2011)

Ja, das gibt es noch auf Deutschlands Ferieninsel Nummer eins: Menschenleere Traumstrände, einsame Bergregionen, Aktivurlaub in allen Nuancen. Dies alles kennen zu lernen war Ziel einer Flugreise unserer Alpenvereins-Sektion.

Ich als Organisator dieser Unternehmung verbrachte schon viele Wochen in allen Ecken der Baleareninsel und konnte meine Erfahrungen weitergeben. Jeder der 35 Teilnehmer konnte seine Flugzeiten und die Aufenthaltsdauer innerhalb von 2 ½ Wochen im Mai selbst wählen. Umfassend schriftlich informiert über alle Möglichkeiten von Wanderungen, Bergtouren, Mountainbike- und Rennrad-Runden konnte sich jeder bereits zuhause das für ihn passende aussuchen. In einem preisgünstigen 4-Sterne-Hotel in Port d` Alcudia mit bestem Service und ausgezeichneter Küche fanden sich die jeweiligen Gruppen an den Abenden zusammen, um sich über die verschiedensten Ziele für den nächsten Tag zu einigen.

Alle erreichten Berggipfel, Traumstrände, MTB-Trails und Rennradrunden aufzuzählen ist bei dieser hohen Teilnehmerzahl und deren unterschiedlichsten Neigungen unmöglich. Nur so viel sein erwähnt: die Tage waren ausgefüllt! Und das Wetter: ein Tag schöner als der andere! Gemeinsamer Start war immer gegen 9 Uhr, die letzten trafen erst zum Abendessen wieder im Hotel ein. Langeweile hatte keinen Platz, und so mancher genoss auch zu später Stunde noch ein Bad im Meer. Eine Besonderheit bildete am 14.5. der Ironman 70.3 Mallorca, keiner wollte sich dieses Spektakel, u.a. als Qualifizierung zur WM auf Hawaii, entgehen lassen. Glück im Unglück hatten 2 unserer Leute auf der Cap-Formentor-Tour. Ein kapitaler Sturz endet zunächst im Krankenhaus, aber die Entlassung erfolgte bereits tags darauf.

Ein Anfang ist gemacht. Es muss nicht immer der Gardasee sein. Mallorca / Alcudia liegt, zeitlich gesehen, näher als Riva oder Malcesine. Und das Preis - Leistungsverhältnis ist klar auf der Seite der Balearen.

Es kann nur ein kleiner Teil von 1000 möglichen Bildern veröffentlicht werden. Weitere sind bei der Vorstellung der einzelnen Touren bei gps-tour.info abzurufen. Hier ist auch ein kleiner Teil der Unternehmungen mit Tourenberschreibungen und Landkarten vorgestellt, aufgezeichnet mit GPS: Bericht und Fotos: Alois Herzig


Auffahrt zum "Antennenberg"
Puig de Sant Marti

Erste Badebucht auf halbem Weg zum
Cap Formentor, Cala Pi

Rückfahrt vom Cap Formentor

Die Kanone auf dem Penya des Migdia

Platje des Coll Baix, nur zu Fuß in
einer halben Stunde erreichbar

versicherte Stelle am Anstieg zum Puig Tomir

Gipfelsicht in die Tramuntana,
links Massanella, mittig Puig Major

Die Kittisurfer sind unterwegs

Wie ein Schwarm Fische bei der
Fütterung: die Schwimmer vom Ironman

jetzt heißt es: schnell umziehen

strenge Auffahrt zur Ermita de Betlem

Abfahrt zu den schönsten Badestränden Malles

Bei der Cases d Aubarca

Trail hoch über dem Meer

am Torre d Albarca

auch schieben/tragen ist angesagt

Rast in Arta in deutschem Cafe

die von uns am häufigsten besuchte Bucht

Am Markt in Sineu

Dieses Cafe ist zu merken!

gemütliche Stunde am Swimmingpool

199 m über der Cala Vincenc


schaut nach Südsee aus, ist aber die
Cala Murta kurz vor dem Cap Formentor

Auffahrt zur Talaia de Albercuix, Blick
zur Cala Pi mit Hotel Formentor

unser allabendlicher Plausch

erste Gruppe

neue sind hinzugekommen


Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: .20.05.2011 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!