KontaktEmail
 

Hochstaufen zum Sonnenaufgang

(20.11.2011)

Was man so alles versäumt, wenn man erst bei Tageslicht zur Bergtour aufbricht, konnten 10 Frühaufsteher (der Elfte hatte verschlafen) am Sonntag bei einer Tour auf den Hochstaufen erfahren. Bereits kurz nach 4:00 Uhr wanderten wir in Aufham los und es ging oberhalb der Steiner Alm vorbei zum "Bayerischen Stiegl". Dieser Sattel bildete bis 1816 die Grenze zwischen Salzburg und Bayern und heute die Grenze zwischen den Landkreisen BGL und TS. Weiter bergauf ging es nun an der Nordseite des Staufens und immer mehr auch in den Tag hinein. An jedem Aussichtspunkt mit Blick nach Osten erschien schon mehr Licht am Horizont. Besonders eindrucksvoll machte das Ganze der Nebel im Tal. Einzelne Orte leuchteten so hell dass man deren Lichter noch diffus durch die Nebeldecke erkennen konnte.

Kurz nach 7:00 Uhr waren wir dann rechtzeitig am Gipfel, um uns auf den Sonnenaufgang vorzubereiten. Aber der Ausblick war auch ohne Sonne schon berauschend. Besonders beeindruckend: Wie ein Märchenschloss ragte in Salzburg die Burg gerade noch aus der Nebelsuppe. Um ca. 7:20 Uhr ging dann endlich die Sonne über dem Dachstein auf und ließ auf ein wenig Wärme hoffen. Ohne Bewegung wurde uns inzwischen ziemlich kalt. Eingetroffen war auch gerade noch rechtzeitig unsere "Langschläferin". Sie kam über die Goldtropf nach und durfte deswegen auch mit aufs Gipfelfoto. Als die Sonnenstrahlen dann schon den Schatten der Berge auf den Nebel warfen brachen wir auf um über den selben Weg wieder abzusteigen. An der Aussichtsstelle oberhalb der Steiner Alm tankten wir noch ausreichend Sonnenstrahlen, die nun mittlerweile auch die Wärme abgaben, um ohne viel zu frieren wieder nach Aufham in den Nebel einzutauchen.


Teilnehmer: Thomas und Steffi, Mano und Nina, Lenz und Rosi, Monika, Michael, Martin, Resi
Bericht und Tourenleitung: Georg Eckart
Fotos: Georg und Thomas


Dank der guten Arbeit des Wegeteams
auch bei Dunkelheit kein Problem

Salzburg leuchtet durch den Nebel

"Traumschloß" Burg Hohensalzburg

Sonnenaufgang

Dachstein vor Sonnenaufgang

Noch wärmt die Sonne nicht

Reichenhaller Haus übrer Nebelmeer

Gipfelfoto

Oberhalb der Steiner Alm

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: .24.11.2011 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!