KontaktEmail
 
Klettertour Steinplatte / Wemeteigenalm
(22.05.2011)

Klettern im "Steingarten" der Steinplatte Kompakter Fels und Blumenpracht. An der Steinplatte kein Widerspruch. Nicht nur beim Zustieg, sondern auch beim Kraxeln in den Almplatten waren wir umrahmt von Bergblumen.

Mit zwei Seilschaften stiegen wir oberhalb der Wemeteigenalm ein. Eine Dreierseilschaft mit Robert, Angi und Rüdiger kletterte über den "Direkten Almplattensteig" (4+, 2 SL) zum Latschenband an der linken Almplatte hinauf. Resi und ich stiegen über die 1. SL der Route "Via Sabine" (5-) ein und erreichten über eine Querung (3) das selbe Latschenband. Dies wurde unser bequemer Stützpunkt für die weiteren Touren. Wieder parallel in der selben Besetzung kletterten wir dann die Routen "Ois Guade" (4) und eine Mischung aus "A Traum" (5) und "Alte Almplatte" (4). Nicht nur das gute Wetter und die herrlichen Klettereien sorgten für gute Stimmung, die Frage einer Hamburger Seilschaft in Schriftdeutsch, wo denn die Route

"O i s   G u a d e"

losginge (am besten mal in Schriftdeutsch nachsprechen) beanspruchte auch unsere Lachmuskeln. Eine Abseilfahrt über 50 m brachte uns dann wieder zur Almwiese zurück.


Der Rückweg - meist in leichtem Gefälle - zum Parkplatz war dank der Blumenpracht und der schönen Aussicht auf die Loferer Steinberge, Hohe Tauern und Kitzbüheler Alpen kein lästiger Hatscher mehr, sondern krönender Abschluss der Tour. Und die vorausgesagten Gewitter hielten sich zurück bis wir unsere Einkehr im Biergarten vom Wirtshaus Schneitzlreuth beendet hatten.

Georg Eckart


Die Almplatten

Steingarten

Resi im Ausstieg

Angi

Rüdiger

Enzian in Kletterroute

Robert

Zurück am Wandfuß

Enzian am Zustieg

DAV-Almplatten

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: .29.05.2011 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!