KontaktEmail
 
MTB-Runde um die Hochplatte
(03.06.2012)

Wer es noch nicht weiß: wir im Rupertiwinkel sind immer hinten dran! Aber nur(!!) in Bezug auf das Wetter!

Für den frühen Nachmittag waren schwere Gewitter vorhergesagt. Wir starteten trotzdem zu viert (Isolde, Sepp, Stefan und ich) mit unseren Fahrrädern in Waging zur Hochplattentour. Über Kammer - Chieming - Chiemseerundweg - Marquardstein gings auf Nebenstraßen, zumeist auch auf Kiessstraßen zum vereinbarten Treffpunkt Hochplattenseilbahn in Niedernfels, wo sich Doris und Heini uns anschlossen. Nun gings zur Sache: auf 6 1/2 km gut 800 Höhenmeter in gleichmäßiger Steilheit auf einer Forststraße bis zum Sattel nördlich der Hochplatte und dann noch zu Fuß knapp 200 Hm zum Gipfel.

Nach dem Abstieg versuchten wir uns an dem steinigen und steilen Trail am Friedenrath. Hier kamen wir nicht umhin, ab und zu unsere Räder zu schieben. Umso schöner war dann der Rundweg um den Grossstaffen und die weitere Abfahrt zur Hefteralm. Hier schloss sich eine ewig lange Abfahrt und ein Trail zur Zeppelinhöhe hoch über Grassau an. Aber nicht ohne Einkehr in der beliebten Alm.

Für die Autofahrer schloss sich wenig später der Kreis, die anderen fuhren, wieder auf kleinen, für sie unbekannten Wegen über Grassau - Bergen - Traunstein nach St. Leonhard am Wonneberg zum Abschlußweißbier im Gasthaus Eder. Eine kurze steile Abfahrt von Ruhsdorf nach Gastag war das Finale einer MTB-Runde, die seinesgleichen sucht.

Wir waren für die knapp 100 km mit allen Pausen 10 ½ Stunden unterwegs, mein GPS registrierte über 1800 Hm. Und wo blieb das Gewitter? Eine Stunde hatte es uns noch Zeit gelassen, aber dann kam es um so heftiger. Schön, von der Wohnung aus den Blitzen zuzusehen!

Bericht, Fotos und Tourenleitung: Alois Herzig



Kurz vor Kammer

An der Tiroler Ache entlang

An der Plattenalm vorbei

Gipfelfoto

Abstieg, Sicht auf den Chiemsee

Schöner Aussichtspunkt am Staffen

Gleich hinter der Moaalm

Die Wirtshaustische locken!

Nach dem Bergener Talübergang

Die Hochplattenrunde habe ich wieder bei gps-tour.info vorgestellt

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 03.06.2012 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!