KontaktEmail

Kaiserrunde die dritte
(8.9.2013)

Es war wie verhext: Der Samstag immer wunderschönes Bergwetter und am darauffolgenden Sonntag Dauerregen. Die Umrundung des Kaisergebirges mit dem MTB, im Programm am 25.8., verschoben auf 1.9., dann erneut abgesagt und schließlich am 8.9. durchgeführt. Die meisten der 14 Angemeldeten hatten sich allerdings bereits was anderes vorgenommen, so blieb nur ein Häufchen von 4 Teilnehmer übrig. Diese Auslese gestattete ein zügiges Tempo, denn für den Spätnachmittag wurden Gewitter vorhergesagt.

Bei leichter Bewölkung und sehr angenehmer Temperatur fuhren wir von Kössen über Griesenau zur Kaiser-Südseite und dort in vielem Auf und Ab, immer auf kleinen Nebenstraße und Schotterwegen, teilweise auf Trails, zum Hintersteiner See, immer die mächtigen Felsen des Wilden Kaisers vor Augen. Für die wohlverdiente Mittagspause hängten wir noch den Abstecher zur sehr empfehlenswerten Walleralm an. Mit dem danebenliegenden Kreuzbichl musste noch ein echter Gipfel mitgenommen werden. Die anschließende 700-Hm-Abfahrt ins Inntal ließen die Bremsen rauchen. Bei der steilen Auffahrt zur Lochererkapelle gabs einen Platten, den einzigen technischen Defekt. Als sehr heftig entpuppte sich noch die Auffahrt zum Nikolauskircherl hoch über Ebbs. Am Walchsee konnten wir nicht wiederstehen: zuerst ein Sprung ins 20-Grad-warme Wasser, dann nochmals eine Einkehr zu Kaffee und Kuchen, so endete unsere Rundtour. Erst im Auto sahen wir die schwarzen Wolken, die sich auf die Gipfel des Kaisergebirges legten.

Wenn jemand die Strecke nachfahren möchte, ich habe sie wieder bei gps-tour.info eingestellt, sie muss nur umgedreht werden. Ohne GPS findet man sicher nicht den von mir ausgekundschafteten richtigen Weg mit geschätzten 100 Abzweigungen.

Tourenleitung, Bericht und Fotos: Alois Herzig


Kitzbüheler Horn im Hintergrund

Wunderschöne alte Bauernhöfe

Was ist schöner: Balkon oder Berge?

Hat der Bauer was gegen Radfahrer?

Kaiser-Südseite wie im Bilderbuch

ein Juwel: der Hintersteiner See

unter uns die Walleralm

rechts: Gipfelfoto auf dem  Kreuzbichl

schöne Details an einem alten Bauernhaus,
sieht man nur, wenn man sich Zeit läßt

Blick vom Nikolauskircherl ins Inntal

erfrischendes Bad im Walchsee

letzte, verdiente Einkehr

Anmerkung: die Fotos stammen von insgesamt 3 Kaiserrunden, habe für diese Seite die besten ausgesucht

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 09.09.2013 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!