KontaktEmail

MTB-Tour rund um den Kleinen Rettenstein (2200hm, 56km)
28.9.2013

Eine „anspruchsvolle Mountainbiketour in den Kitzbühelern“ mit Schiebepassagen und anspruchsvollen Abfahrten hatte ich im Programm angekündigt. Trotzdem haben sich einige Unerschrockene gefunden, die sich auf die Runde eingelassen haben. Meinen ursprünglichen Tourenplan habe ich dann doch geändert, zugunsten einer genau so langen, aber weniger „singletraillastigen“ Tour, mit Variationsmöglichkeiten bei der letzten Abfahrt.

Das Wetterglück war auf unserer Seite und so starteten wir in Kitzbühel, während der Hochnebel sich bereits aufzulösen begann. Zuerst folgen wir dem beschilderten Radweg nach Jochberg. Dort beginnt die Auffahrt Richtung Gauxjoch (1739m), unserem ersten Ziel. Die letzten Nebelschwaden haben wir hinter uns gelassen und nach einer kurzen Abfahrt zur Trattenbachalm nehmen wir den Anstieg zum Zweitausender in Angriff. Unser Ziel ist die Panoramaalm, wo wir eine ausgiebige Mittagspause genießen. Auf der anderen Seite des Pinzgaus grüßen die bereits angeschneiten Gipfel der Tauernkette. Die Wirtin spendiert uns noch einen Schnaps, bevor wir zum zweiten Teil unserer Rundtour aufbrechen. Wir haben bereits 1500hm in den Beinen, den kurzen Abstecher zum Zweitausender Gipfelkreuz (2004m) lassen wir uns aber nicht entgehen. Nun verlassen wir das Schigebiet mit den wenig idyllischen Liftanlagen und fahren nach einem kurzen Downhill hinüber zum Stangenjoch (1713m). Auf uns wartet die erste anspruchsvolle Abfahrt mit einigen hohe Stufen und losem Geröll, was unsere vollste Aufmerksamkeit fordert.

An der Rettensteinalm (1430m) biegen wir rechts ein in den Güterweg hinauf zur Stadlbergalm. Hier beginnt wieder ein super Singletrail, der uns, begleitet vom Panorama der Kitzbüheler Berge und des Wilden Kaisers, hinüber leitet zur Kleinmoosalm. Von hier geht es wieder auf Schotterstraßen hinauf zum Pengelstein (1938m). Wir genießen kurz die tolle Rundumsicht, bevor wir gemütlich hinüberrollen zum Hahnenkamm (1702m), wo wir uns auf der noch sonnigen Terrasse vom Berghaus Tirol ein paar Bierchen und Kaffee genehmigen, bevor wir uns in die letzte Abfahrt stürzen.

Hier beginnt an der Fleckalm der „Fleckalmtrail“, der über 500hm hinunter nach Kirchberg führt. Während der eine Teil der Gruppe die Abfahrt über die Schotterstraße vorzieht, nehmen wir zu Dritt die Freerideabfahrt. Das nasse Wetter der letzten Tage hat die Strecke über weite Teile ziemlich aufgeweicht und so dauert es nicht lange, bis wir und unsere Bikes mit einer Schlammschicht überzogen sind. Die nassen Wurzeln erfordern einen gefühlvollen Umgang mit der Bremse, will man nicht im Matsch landen. Insgesamt ist die Anforderung genau richtig und so wird unser Grinsen immer breiter, bis wir uns unten wieder mit den anderen treffen. Leider ist das Wasser am Radlwaschplatz schon abgestellt und so radeln wir lachend aber ziemlich dreckig zurück zum Parkplatz nach Kitzbühel.

Bericht: Heinrich Mühlbacher
Bilder: Peter Schauer

Wer die Runde nachfahren möchte: Klaus Einmayr hat sie ins Internet gestellt, der Track kann bei >>gps-tour.info<< heruntergeladen werden, man müßte ihn allerdings umkehren.


Tourenpräsentation

Auffahrt Gauxjoch, Markus u. Sabine

Gauxjoch im Hintergrund

Panoramaalm

Zweitausender

Gipfelbild

Tauernpanorama

Abfahrt

zur Rettensteinalm

Trail Kleinmoosalm

Wilder Kaiser

dreckig aber zufrieden

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 02.10.2013 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!