KontaktEmail

"Mit de Brettln zum Kraxln"
(08.03.2015)

Aufgrund der leichten Erreichbarkeit auch für ungeübtere Skitourengeher wählte ich für dieses Unternehmen den Klettergarten "Wintergarten" an der Steinplatte. Über die Skipiste ging es vom Parkplatz Steinplatte auf den Gipfel, gleich darunter liegt der Klettergarten. Wie der Name schon verspricht, ideal wenn man im Winter gern im Freien klettert. Etwas aufwändiger war es dort hinzukommen aufgrund der Schneefälle der Vorwoche: Die 20m, die man zum Klettergarten im Sommer bequem absteigt, mussten wir am T-Anker abseilen. Unten angekommen machten ein paar Hiebe mit der Lawinenschaufel das Kletterterrain perfekt. Eine Temperatur, die man sich im Sommer häufig wünscht, ein ungetrübtes Bergpanorama, die bestens abgesicherten Kletterrouten, die Teilnehmer: es war einfach alles perfekt. Ein idealer Alpinist weiß auch zu improvisieren: So stiegen wir mit den Kletterschuhen in die Tourenskischale um keine kalten Füße zu bekommen und nicht ständig das Schuhwerk wechseln zu müssen. Für Ausrüstungsentwickler daher eine neue Ausrüstungsidee: Zur Kletterhose mit integriertem Klettergurt (gibt es ja bereits) nun den Skitoureninnenschuh mit Klettersohle. Abgerundet wurde unsere Unternehmung dann noch mit einer kurzweiligen Abfahrt auf der Piste und der Einkehr auf der Stallenalm, auf der wir die letzten Sonnenstrahlen genießen konnten.

Teilnehmer: Georg, Susanne, Elisabeth, Heini, Hubert, Markus
Bilder: Georg Eckart, Heini Mühlbacher
Bericht: Georg Eckart


Überall Seile, aber ned zum Kraxln

Irgendwo da gehts runter

Unsere Seilbahn in den Wintergarten

Im Wintergarten

Im Wintergarten

Im Wintergarten

Auch ohne Seilsichrung weiche Landung garantiert

Bilderrätsel als Routenbeschriftung (Wadlbeisser)

Zurück am Gipfel

Jetzt hamma an Durst

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 28.03.2015 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!