KontaktEmail
 
Mountainbiken in Finale Ligurien
22.-27.5.2016


Seit einigen Jahren taucht Finale Ligure Immer wieder als Mountainbike Hotspot in den verschiedensten Medien auf. Geworben wird mit trauhaften Trails durch eine mediterrane Landschaft, Blicken aufs Meer und italienischem Lebensgefühl. Grund genug also, sich Gedanken über ein paar Tourentage im Vereinsprogramm zu machen.

Gemeinsam mit Klettergruppe, rund um Stefan Stadler und Georg Eckhart, starteten wir am Sonntag früh in Richtung Süden. Bereits mittags hatten wir unsere Unterkunft, das Albergo Oasi (www.albergooasifinaleligure.it) in Finale erreicht und konnten nach einer kurzen Pause auf die erste Erkundungstour starten. Ziel waren die Hügel zwischen Varigotti und Noli, auf denen auch regelmäßig ein 24h Rennen ausgetragen wird. Hier konnten wir uns mit den Trails und Herausforderungen vertraut machen und die ersten tollen Blicke über die Landschaft und aufs Meer genießen. Gemeinsam mit den Kletterern ließen wir den Tag beim Pizzaessen in Finalborgo ausklingen.

Für die nächsten Tage waren 2 längere Touren geplant. Ziel waren der Pian dei Corsi, Monte Settepani und eine Tour vorbei am Monte Carmo. Richtung Pian dei Corsi starten wir auf der Hauptstraße nach Feglino und weiter auf immer steileren Forststraßen und Wegen, bevor man die letzten Kilometer, begleitet durch das Sausen der Windkraftanlagen, auf der Passstraße fortsetzen. An der Osteria del Din beginnt hier ein flowiger Singletrail, der den Bergrücken entlang Richtung Gorra führt und am Ende den passenden Namen „Rollercoaster“ trägt. Am Ende hatte alle eine begeistertes Grinsen im Gesicht.

Die Tour zum Monte Carmo begann am nächsten Tag mit einer kurzen Strecke nach Petra Ligure auf der Via Aurelia, der Küstenstraße. Dann ging es, immer einsamer auf Asphalt die ersten 600hm hinauf. Anschließend ging es auf Schotter bis knapp 1200m zum Giogo di Giustenice hinauf. Immer begleitet von einer ständig wechselnden Vegetation und dem Blick hinaus aufs Meer, der sogar noch Korsika in der Ferne erkennen ließ. Oben folgt die Tour den Forstwegen entlang des Bergkamms auf ca. 1200m und endet wieder auf der Asphaltstraße am Melogno. Immer wieder hat man nun auch einen tollen Blick Richtung Norden, auf die südlichsten Alpenausläufer. Heute hat die Osteria del Din geöffnet und wir stärken uns für die zweite Weghälfte die uns zuerst zu den Ruinen einer Natobasis und weiter auf super Singletrails zum Cola di San Giacomo führt. Die Abfahrt auf den Wegen und Trails Richtung San Rocco beenden wir mit einem Cafe und Eis in Finalborgo.

Für den Mittwoch planen wir nur eine kürzere Tour über die Singletrails hinter San Bernardino. Die Wege sind anspruchsvoll, aber kurzweilig und lassen keine Langeweile aufkommen. Für den Nachmittag haben wir ein Treffen mit den Kletterern in Verezzi geplant. Zeit auch für einige Biker, mal ihr Kletterkönnen unter Beweis zu stellen.

Am Donnerstag starten wir wieder über Orco Richtung Cola di San Giacomo und folgen in einem weiten Bogen den Straßen und Singletrails bis zum Monte Mao. Hier wird die tolle Aussicht leider durch die unangenehmen Gerüche, die der Ostwind aus einer darunter liegenden Mülldeponie herauftreibt getrübt. So setzen wir nach einer kurzen Pause die Tour fort und finden uns bald auf sensationellen Singletrails wieder, die durch eine üppige mediterrane Vegetation bis nach Spotorno führen. Bevor wir am Strand eine Badepause einlegen, genießen wir noch einen Cafe und Eis in Noli. Für den Abend ist noch ein gemeinsames Essen im Agriturismo Ca’Alice geplant.

Am letzten Tag starten wir noch zu einer kurzen Runde über Calice Ligure, San Rocco und Perti, bevor wir unsere Tourenwoche mit einem letzten Bad im Meer beenden.

Am Ende liegt eine traumhafte Bikewoche, mit tollen Touren super Wetter hinter uns und die Erkenntnis, dass ich dieses Bikerevier sicher nicht zum letzten Mal besucht habe.

Tourenleitung und Bericht: Heinrich Mühlbacher


Pause über Varigotti

Abfahrt im Rollercoaster

Pause am Giogo di Giustenice

Blick Richtung Alpen

Treffen mit den Freeridern an der Natobasis

Wilde Landschaft am Bric Reseghe

altes Gemäuer über Calvisio

Singletrails am Monte Mao

Bikergruppe

Strandpause

Trail nach Petri

letzte Abfahrt nach Finalborgo

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 05.06.2016 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!