KontaktEmail

Die Rotwandreibn mit dem MTB
(16.07.2016)

Rotwandreibn, eine überlaufene Skitour vor allem für die  Münchner. Aber zunehmend wird sie auch ein Klassiker im Sommer. Man umrundet die Rotwand auf schönen Forststraßen, wie sie >>hier<< vom Tourenleiter ausgekundschaftet wurde. Sie ist sogar gut ausgeschildert, es gibt keine Orientierungsprobleme.

Zu zwölft gingen wir bei etwas unsicherer Wettervorhersage die Runde an. Bereits gegen Mittag war über den Elendsattel und das Forsthaus Valepp der Spitzingsee erreicht. Kühle Luft und wolkenverhangener Himmel dämpfte sogar bei Maria die Lust an einem erfrischenden Bad. So blieb uns nichts anderes als die Auffahrt zum Rotwandhaus übrig, eine zum Schluss elendig steile Forststraße mit über 20 % Steigung. Die wenigsten schaffen dies ohne abzusteigen. Im überfüllten Rotwandhaus konnte die Vorhut zwei Tische ergattern, so war eine ausgiebige Rast in der warmen AV-Hütte gesichert.

So ein Ziel freut einen besonders, wenn's danach 1000 Höhenmeter nur noch bergab geht, bis Bremsen und Felgen rauchen! So hat sich unsere einfache 800-Hm-Runde doch noch zu einer anspruchsvollen 1500-Hm-Tour gemausert. Schön, dass alle so gut drauf waren.

Alois Herzig



Vor der Rotwandhütte, im Hintergrund die Ruchenköpfe
v.l.n.r.: Alois, Markus, Maria, Klaus, Josef F., Hedi, Sepp K., Max, Franz, Irmi, Cordula, Josef I.

Zur Homepage des DAV Teisendorf

aktualisiert: 17.07.2016 A.H.

Zum Seitenanfang

Sollten Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken, dann bitte eine Email an info@dav-teisendorf.de senden!